Fachsymposium

WIPFELFEUER

15.06.2024, Filderstadt

Über das Wipfelfeuer

Wipfelfeuer ist nicht nur die Beschreibung für dynamisch ausbreitende Bränden in und über Baumkronen, sondern auch Namensgeber für das älteste, größte und renommierteste Fachsymposium im Bereich der Vegetationsbrandbekämpfung im deutschsprachigen Raum.

Fachvorträge

Internationale Referenten teilen ihr Expertenwissen

Workshops

Workshops um Hands-on Erfahrung zu sammeln

Ausstellung

Spezialisierte Hersteller & Ausrüster

Netzwerken

Austausch und Gespräche mit Anderen

Das Symposium ist eine erstklassige Fachveranstaltung, die sich mit der Wald- und Flächenbrandbekämpfung einem äußerst relevanten Thema widmet.

Um Einsatzkräften, Fachleuten und Interessierten das Thema Wald- und Flächenbrände näherzubringen, hat @fire im Jahr 2007 das erste Waldbrandsymposium „Wipfelfeuer“ durchgeführt. Die seitdem stetig wachsende Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterstreicht die Bedeutung der Thematik und das große Interesse daran.

Ich freue mich sehr, dass diese renommierte Veranstaltung in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal in ihrer Geschichte in Baden-Württemberg stattfindet.

Thomas Strobl
Stellv. Ministerpräsident Baden-Württemberg

Bild: dpa, Marijan Murat

Video in the Background

copyright © Video backgrounds

Programm

Ab 8:00 Uhr

Ankunft & Check-in

9:00 Uhr

Vortragsteil I: „Der Blick nach Innen“
  • “Vegetationsbrandbekämpfung 2024 Quo Vadis” (Goldammer)
  • “Erfahrungen der Brände 2022 in Sachsen aus dem Bericht der Sächsischen Waldbrandkommission” (Schröder)
  • “Vegetationsbrandbekämpfung in Deutschland: Wo kommen wir her, wo müssen wir hin und wobei stolpert man?” (Südmersen/Maushake)
  • „Vegetationsbrandbekämpfung in Baden-Württemberg“ (Egelhaaf)

10:40 Uhr

Frühstückspause mit Fachmesse

 

11:10 Uhr

Vortragsteil II: „Über den Tellerrand geschaut”:

  • “Vegetationsbrandbekämpfung in schwerzugänglichen Gelände” (Zbinden)
  • “Feuerwehr goes EU-Modul: Was hinter Aufbau, Betrieb und Einsatz steckt. Einsatzmöglichkeiten / Erfahrungen” (Friz)
  • “Operative Herausforderungen in Nordwesten Europas: Vegetationsbrandbekämpfung in den Niederlanden” (Dam/Kook)
  • “Torf und Moorbrände: Die richtige Vorgehensweise und internationale Erfahrungen” (Beneslavski)
  • “Die Feueranalyse im Einsatz: Wie kann eine fundierte Feueranalyse die taktischen Vorgehensweise unterstützen? Erfahrungen und Ausblicke.” (Camaaro)
  • „Californication – Kalifornien liegt uns näher, als wir denken: Wie sich Feuerwehr und Landmanagement sich an die Folgen des Klimawandels an der US-Westküste anpassen müssen.“ (Estes/Sapsis)

13:10 Uhr

 

Mittagsessen mit Fachmesse und Produktpräsentationen 

14:15 Uhr

Praxisworkshops und Vertiefungsvorträge

  • Umgang mit Löschrucksack und Handwerkzeugen am Feuer: Praxisworkshop
  • Umgang mit Schläuchen und Vorgehensweise Pump and Roll: Praxisworkshop
  • Feuer- und Brandverhalten in der Vegetation: Was gilt es zu berücksichtigen inkl. Vorführung am realen Feuer
  • Einsatz von Luftfahrzeugen in Vegetationsbrandbekämpfung: Was gilt es aus taktischer und organisatorischer Sicht zu berücksichtigen?
  • Taktik & Führung in der Vegetationsbrandbekämpfung: Planspiele am Taktiksandkasten
  • Podiumsdiskussion mit ausgesuchten Referenten aus dem Vormittag: „Vegetationsbrandbekämpfung 2035: Was wird zukünftig erwartet? Wo müssen wir uns aus internationalen und nationalen Perspektiven gemeinsam hin entwickeln?“
  • Führung in der Vegetationsbrandbekämpfung: Erfahrungsaustausch und was können wir im deutschsprachigen Raum aus anderen Ländern / Systemen lernen?
  • Vegetationsbrandbekämpfung in Frankreich: Was können wir im deutschsprachigen Raum davon lernen?
  • Wasserförderung über lange Wegstrecke in der Vegetationsbrandbekämpfung: Was gilt es zu bedenken?

Die Workshops finden auf 3 Workshopblocks verteilt statt. Die individuelle Auswahl der Workshops erfolgt nach der bestätigten Anmeldung durch jede/n Teilnehmende/n individuell über einen Link, der vor der Veranstaltung zur Verfügung gestellt wird.

17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

*Das Programm wird aktuell final zusammengestellt und veröffentlicht.

Wir Feuerwehrleute antizipieren die Entwicklung der Zunahme von Waldbränden genau – und suchen Mittel und Wege, wie wir auch diese neuen Gefahren und Risiken „in den Griff“ bekommen können. Wie können wir uns auf das zusätzliche Anforderungsprofil im Einsatzfall vorbereiten? Welches Spezialgerät und welche persönliche Schutzausrüstung ist für eine professionelle Aufgabenerledigung erforderlich? Und wie können wir unsere Fertigkeiten für eventuelle Wald- und Vegetationsbrände durch Maßnahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung gezielt trainieren?

Das Fachsymposium „Wipfelfeuer“ bietet eine hervorragende Plattform und liefert Antworten auf exakt solche Fragestellungen.

Dr. Frank Knödler,
Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg e.V.

Referenten

Experten aus dem In- und Ausland

Prof. Hermann Schröder

Ministerialdirigent a.D.

Ehem. Leiter der Abteilung »Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement« im Ministerium des Innern für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg von 2015 bis 2022, zuvor Landesbranddirektor und Leiter der Landesfeuerwehrschule in Baden-Württemberg.

Vorsitzender der Expertenkommission »Waldbrände Sommer 2022« in Sachsen.

Thomas Egelhaaf

Landesbranddirektor Baden-Württemberg

Landesbranddirektor Thomas Egelhaaf leitet im Innenministerium Baden-Württemberg das Referat „Feuerwehr und Brandschutz“.

Er ist Mitglieder der länderoffenen Arbeitsgruppe nationaler Waldbrandschutz, steht in engem Austausch mit den Experten des Landwirtschaftsministeriums und erarbeitet mit seinem Team Strukturen für den organisationsübergreifenden Einsatz der Kräfte bei großen Vegetationsbränden.

Prof. Dr. Johann Georg Goldammer

Leiter Global Fire Monitoring Center

Leiter des Global Fire Monitoring Center (GFMC) in Freiburg i.Br., einer 1998 gegründeten gemeinsamen Einrichtung der Max-Planck-Gesellschaft und der Universität Freiburg, 2024 Übergabe an die Vereinten Nationen. Seit 1973 unterwegs in Forschung, Anwendung und Politik zum Thema Landschaftsbrände weltweit.

Jelmer Dam

Nationaler Koordinator Waldbrandmanagement , NL

Jelmer Dam ist Master of Science in Waldbrandmanagement und verfügt über Einsatz-, Präventions- und Forschungserfahrung im Bereich der Vegetationsbrandbekämpfung in Kanada, USA, Spanien, den Niederlanden und in Kamerun. Er ist Nationaler Koordinator Waldbrandmanagement für die niederländischen Feuerwehren und somit verantwortentlich für die in den Niederlanden aufgestellten Waldbrand- und Hubschraubereinheiten.

Detlef Maushake

Vorsitzender Waldbrandteam e.V.

Detlef Maushake hat langjährige Erfahrungen in der Vegetationsbrandbekämpfung im In- und Ausland sowie zahlreiche Ausbildungen in den USA. 

Er ist Mitglied der Expertenkommission Vegetationsbrand des Landes Niedersachsen sowie Mitglied der UAG Ausbildung National. 

Peter Zbinden

Vorsitzender @fire Schweiz

Peter Zbinden ist Experte im Bereich der Vegetationsbrandbekämpfung in schwer zugänglichen Hang/Gebirgslagen.
Peter war 19 Jahre schweizerischer Feuerwehrinstruktor sowie 27 Jahre Mitglied in der Feuerwehr Bern-Nachtwache tätig.

Ebenfalls ist Peter Fachberater für Naturgefahren im Regionalen Führungsorgan Bern sowie Fachberater Vegetationsbrand für die Schweizerische Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit.

Simon Friz

Abteilungsleiter Kat.Schutz, Bonn

Simon Friz ist Abteilungsleiter Katastrophenschutz bei der Feuerwehr Bonn. Neben vielen Jahren ehrenamtlicher Arbeit im Bereich der Vegetationsbrandbekämpfung ist er seit mehr als 10 Jahren im EU-Katastrophenschutzverfahren aktiv.

2019 verantwortete Friz den Aufbau des ersten deutschen EU-Waldbrandmoduls und war mit diesem 2021 in Griechenland und 2022 in Frankreich im Einsatz.  Nachfolgend begleitete er den Zertifizierungsprozess des Moduls durch die EU-Kommission.

Darüber hinaus ist er Mitglied im AK Waldbrand des DFV.

Jan Südmersen

Vorsitzender @fire

Jan Südmersen ist Brandamtsrat bei der Berufsfeuerwehr Osnabrück und Vorsitzender des @fire – Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V.

Dort ist er als Fachbereichsleiter Vegetationsbrand tätig und zudem stellv. Leiter des AK Waldbrand des Deutschen Feuerwehrverbandes.

Er verfügt über langjährige Erfahrung als Fachberater und Einsatzleiter im Bereich der Vegetationsbrandbekämpfung in Deutschland.

Edwin Kok

Koordinator der Taskforce Waldbrandmanagement, NL

Edwin Kok ist Koordinator der Taskforce Waldbrandmanagement der niederländischen Feuerwehren sowie Vertreter der
Niederlande in der Sachverständigengruppe für Waldbrände (EGFF).
 
Ebenfalls ist er Mitglied der Expertengruppe für Waldbrände der Europäischen Kommission.
 
Als Feuerwehrmannn sowohl in Berufs- wie freiwilligen Feuerwehr kennt er dabei Waldbrände nicht nur aus Komissionsarbeit, sondern auch aus der praktischen Bekämpfung.

Anton  'Benny' Beneslavskiy

Internationaler Berater

Geboren in Russland arbeitet Benny rund um den Globus als internationaler Berater zum Thema Vegetationsbrandbekämpfung (unter anderem Konzeption und Durchführung von Trainings- und Schulungsmaßnahmen für Wildland Firefighter in Indonesien uvm.).

Unter anderem war er Koordinator und Projektleiter für die Kampagnen von Greenpeace Russland zu Waldbränden.

Dr. Martin Schmidt

Abteilungsleiter LuftarbeiT

Martin Schmidt ist Abteilungsleiter Luftarbeit und bringt langjährige Erfahrung als Kommandant der Abt. Flughelfer der FF München mit. Seit 2021 ist er zudem in der FF Wittlich aktiv.
 
Aufgrund seiner Erfahrung begleitete er diverse Einsätze im deutschsprachigen Raum und leitete 2022 z.B. die Koordination der Luftunterstützung in der Sächsischen Schweiz.
 
Zudem bildet er Einsatzkräfte im Bereich der Luftunterstützung aus.

Juan Caamaño

Juan bringt jahrelange Einsatz- und Ausbildungserfahrung in der Vegetationsbrandbekämpfung mit internationalem Bezug aus Spanien, Indonesien, Südamerika, den USA und Südafrika mit. Zusätzlich zu der Tätigkeit im Bereich der Feueranalyse bei der FAST / Spanien (Forest Fires Advisory and Assessment Team) ist er zudem als Ausbilder im Europäischen Zivilschutz Trainingsprogramm europaweit aktiv. Aktuell ist er zudem bei der Pau Costa Foundation für alle Training und Operative Aktivitäten zuständig.

Chief Brian Estes

CALFIRE Nevada Yuba Placer Unit

Chief Brian Estes ist ein 34-jähriger Veteran der Feuerwehr und begann seine Karriere bei CALFIRE in Südkalifornien. So war er 17 Jahre lang als Operations Section Chief einem Type I Incident Command Team zugeteilt und diente von 2013 bis 2018 als Incident Commander. In seiner jetzigen Aufgabe als Feuerwehrchef beaufsichtigt er die Gefahrenabwehr in einem Gebiet, das sich über 475 Quadratmeilen in einigen der geografisch anspruchsvollsten und brandgefährdesten Regionen Nordkaliforniens erstreckt.

Dave Sapsis

CalFIRE

Dave Sapsis verfügt über 40 Jahre akademische Qualifikationen und Erfahrung auf dem Gebiet der Waldökologie und der Waldbrandforschung und leitet bei CALFIRE / USA  das Fire and Resource Assessment Program (FRAP). Sein Schwerpunkt ist dort die Forschung an der Modellierung des Brandverhaltens und die Bewertung der Waldbrandgefahr sowie des taktischen Vorgehens. So ist er auch Doktorand in Feuerwissenschaften an der UC Berkel / USA.

Juan Caamaño

Juan bringt jahrelange Einsatz- und Ausbildungserfahrung in der Vegetationsbrandbekämpfung mit internationalem Bezug aus Spanien, Indonesien, Südamerika, den USA und Südafrika mit. Zusätzlich zu der Tätigkeit im Bereich der Feueranalyse bei der FAST / Spanien (Forest Fires Advisory and Assessment Team) ist er zudem als Ausbilder im Europäischen Zivilschutz Trainingsprogramm europaweit aktiv. Aktuell ist er zudem bei der Pau Costa Foundation für alle Training und Operative Aktivitäten zuständig.

Highlighted Features

make your work easier and faster!

All Ready Designs Pro

Get unlimited access to all current and upcoming designs when using Rife Pro Theme

Revolution Slider Pro

Responsive WordPress Slider Plugin that displays your content in a beautiful way!

Premium Support Pro

Whenever you struggle with anything regarding Rife Pro, just hit us on support forum.

Live Customizer

WordPress "Live Customizer" will help you see the changes made on your website.

WooCommerce Ready

WooCommerce is now the most popular eCommerce platform on the WordPress.

SAFE & SEO READY

Rife is compatible with Yoast SEO plugin. Use Yoast plugin to maximize your SEO game.

Menu Effects Pro

Use one of the several cool menu effects to spice up your next great website.

All Header Variants Pro

Vertical & Horizontal (Classic, Full Width, Menu Below, Centered) at your fingertips.

One Page Mode

Need great looking landing page? Use OnePage mode and create a stunning parallax site.

Jahre
Teilnehmer
>
Vorträge
+
Happy Clients
+

Be up-to-date and start professional website right now!

Rife is powerful Multipurpouse WordPress Theme with many cool features and various plugins support.

Your site will run very well no matter what device your users will use. Rife is just highly responsive theme!

Veranstaltungsort / Anreise

FILharmonie Filderstadt

Tübinger Straße 40
70794 Filderstadt

Mit dem Auto

A8 Stuttgart-München

aus Richtung Stuttgart auf die B27 Richtung Reutlingen/Tübingen, Abfahrt Filderstadt-West/Plattenhardt/ FILharmonie

aus Richtung München auf die B27 Richtung Reutlingen/Tübingen, Abfahrt Filderstadt-West/Plattenhardt/ FILharmonie

Mit der Bahn

z.B. ab Stuttgart-Hauptbahnhof mit der S2 bis Filderstadt (Endstation).

Parkplätze

Tickets

Normalpreis
129

Teilnahme an Vorträgen
Teilnahme an Workshops
Ausstellungsbesuch
Frühstück
Mittagessen
Getränke

FRÜHBUCHER
109

bis 31.12.2023

Teilnahme an Vorträgen
Teilnahme an Workshops
Ausstellungsbesuch
Frühstück
Mittagessen
Getränke

Staffelpreis
99

ab 3 Teilnehmern einer Ortswehr

Teilnahme an Vorträgen
Teilnahme an Workshops
Ausstellungsbesuch
Frühstück
Mittagessen
Getränke

GRUPPENPREISE

ab 10 Teilnehmern einer Ortswehr

Teilnahme an Vorträgen
Teilnahme an Workshops
Ausstellungsbesuch
Frühstück
Mittagessen
Getränke

NORMALPREIS
129

Teilnahme an Vorträgen
Teilnahme an Workshops
Ausstellungsbesuch
Frühstück
Mittagessen
Getränke

Staffelpreis
99

ab 3 Teilnehmern einer Ortswehr

Teilnahme an Vorträgen
Teilnahme an Workshops
Ausstellungsbesuch
Frühstück
Mittagessen
Getränke

Latest Works

We make web better place!

Leather Drawstring Pouch

On Modern Chair

Paper Packaging

On Blue Background

Paper Cup Soft Drinks

Red One With Strav

Label Tags

Choose One

A4 Paper Mockup

With Nice Hand

Poster Mockup

On Grey Wall

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Sie wollen als Besucher oder Aussteller am Wipfelfeuer teilhaben, möchten aber vorher noch etwas geklärt wissen?

Dann zögern Sie nicht, sondern schicken uns gerne eine Nachricht.

Hauptsitz


Brunings Kamp 8c
49134 Wallenhorst

Geschäftsstelle Baden-WÜrttemberg

Nieferner Str. 5
75249 Kieselbronn

What Clients Say

Very best opinions

"I would also like to say thank you to all your staff. Rife WP Theme has completely fulfill our expectations."
Dana Bailey
Designer
"I don't always clop, but when I do, it's because of Rife. Thank you so much for your help. I use Rife often."
David Larsen
developer
"I would gladly pay over 600 dollars for Rife. Rife was worth a fortune to my company. Rife is the great webtool."
Mary Wells
Journalist

Werden Sie Teil des Wipfelfeuers und buchen Ihr Ticket jetzt!

Profitieren Sie noch bis zum 31.12.2023 vom Frühbucherrabatt und buchen jetzt Ihr Ticket.